Erstellt am 24. Februar 2016, 18:47

von APA/Red

Fischer zitiert Regierung und Länder-Chefs zu sich. Bundespräsident Heinz Fischer hat die Regierungsspitze für Mittwochabend zu einer Aussprache zur Flüchtlingspolitik geladen.

 |  NOEN, APA (BKA/Wenzel)

Laut "Kurier" soll Fischer mit der Performance der Koalition unzufrieden sein - etwa mit der Verstimmung zwischen Österreich und den EU-Partnern und damit, dass die "Obergrenze" für Asylanträge ohne vorherige rechtliche Prüfung verkündet wurde.

In die Hofburg geladen wurden Kanzler Werner Faymann (SPÖ) und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) sowie Innenministerin Johanna Mikl-Leitner, Außenminister Sebastian Kurz (beide ÖVP) und Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ).

Ebenfalls dabei sein sollen demnach die Landeshauptleute Michael Häupl (SPÖ) und Wilfried Haslauer (ÖVP), der aktuelle Vorsitzende der Landeshauptleutekonferenz, sowie Rudolf Thienel, der Präsident des Verwaltungsgerichtshofes. Offiziell wollten das Treffen weder die Hofburg noch die Regierung bestätigen.