Erstellt am 03. Juli 2016, 13:26

von APA/Red

Zweites Finale für Doppler/Horst. Clemens Doppler/Alexander Horst haben beim Beach-Volleyball-Turnier in Porec ihren größten Erfolg auf der FIVB-World-Tour erreicht.

 |  APA (Archiv)

Das ÖVV-Duo zog am Sonntag bei diesem Bewerb der Major-Serie durch ein 2:1 (17:21,21:17,19:17) gegen die Kanadier Chaim Schalk/Ben Saxton ins Finale ein und stellte damit sein bisher bestes Resultat, den zweiten Platz von Polen 2012, ein.

Die als Nummer 15 eingestuften Österreicher mussten gegen die Kanadier Schalk/Saxton (Nummer 6) erneut langen Atem beweisen. Die Fixstarter bei den kommenden Sommerspielen in Rio drehten das Match nach Verlust des ersten Satzes, wehrten zwei Matchbälle ab, ehe sie ihre dritte Sieg-Chance nützten. Es war der sechste Dreisatzsieg im siebenten Match in der kroatischen Küstenstadt.

"Es ist verrückt, hier im Finale zu sein", meinte Horst, der mit seinem Partner nicht sehr viel Erfahrung in diesen letzten Turnierphasen hat. Ihr bisher bestes Saisonergebnis war ein fünfter Platz im März beim Olympia-Test in Rio gewesen. Zuletzt klappte es aber nicht nach Wunsch.

Das Training in der vergangenen Woche in Wien brachte jedoch auch mental neue Stärke. "Jetzt ist der Teamspirit da, wir geben nicht auf und kämpfen bis zum letzten Punkt", erklärte Doppler nach dem Halbfinal-Erfolg. Das Finale könnten sie ohne Druck in Angriff nehmen, sagte der Oberösterreicher. "Wir wollen Spaß haben, die Medaille ist uns ohnehin schon sicher."