Erstellt am 21. Oktober 2016, 19:23

Hamilton im ersten Austin-Training vor Rosberg. WM-Spitzenreiter Nico Rosberg hat sich im ersten Kräftemessen vor dem Großen Preis der USA seinem WM-Verfolger und Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton geschlagen geben müssen.

Beim Rennen will sich Rosberg nicht mit Platz zwei begnügen  |  APA/dpa

Der Deutsche belegte am Freitag im ersten Freien Training auf dem Circuit of the Americas den zweiten Platz, 0,315 Sekunden hinter Hamilton. Max Verstappen war im Red Bull Dritter (+1,951).

Rosberg will sich am Sonntag wie auch in den folgenden drei Grand Prix nicht mit Rang zwei begnügen, obwohl dieser angesichts von 33 Punkten Vorsprung im WM-Klassement jeweils sogar zum Titelgewinn reichen würde. "Ich will das Rennen gewinnen", sagte Rosberg in Austin und kündigte an, er wolle Druck machen bis zur Zielflagge.

Die Konkurrenten lagen vorerst weit hinter dem Konstrukteurs-Weltmeister. Verstappen büßte fast zwei Sekunden ein, sein Teamkollege Daniel Ricciardo als Siebenter ebenso wie der unmittelbar dahinter folgende Ferrari-Pilot Sebastian Vettel mehr als zweieinhalb Sekunden.