Erstellt am 16. Februar 2016, 08:57

von APA/Red

Frau bei Wohnhausbrand ums Leben gekommen. Bei einem Wohnhausbrand Dienstagfrüh in Windisch Minihof ist laut Polizeiaussendung eine 51-Jährige zu Tode gekommen.

 |  NOEN, BFKDO Jennersdorf

Laut Einsatzleiter Roland Knausz dürfte das Feuer im Heizraum, der sich unter dem Schlafzimmer befindet, ausgebrochen sein. Die Frau wurde während der Löscharbeiten geborgen. Die Rettungskräfte versuchten sie zu reanimieren - jedoch ohne Erfolg.

Um 6.16 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein. "Wir sind mit drei Feuerwehren ausgerückt und waren relativ schnell da. Bereits während der Anfahrt haben wir zwei weitere Feuerwehren nachalarmiert. Bei unserem Eintreffen brannte bereits der Dachstuhl", schilderte Knausz im APA-Gespräch.

Während der Löscharbeiten entdeckten die Einsatzkräfte schließlich die 51-Jährige. Für sie kam die Hilfe allerdings zu spät. Die Frau dürfte erstickt sein, teilte Polizeisprecher Gerald Koller auf Nachfrage der APA mit. "Ein schnelleres Durchkommen war nicht möglich", sagte Einsatzleiter Knausz.

Insgesamt waren fünf Feuerwehren mit rund 50 Mitgliedern und neun Fahrzeugen im Einsatz. Auch Rettung, ein praktischer Arzt sowie der Notarzthubschrauber Christophorus 16 waren laut Landessicherheitszentrale Burgenland an Ort und Stelle. Die genaue Brandursache war zunächst unklar, hieß es von der Polizei.

x  |  NOEN, BFKDO Jennersdorf