Erstellt am 01. April 2016, 13:40

von APA Red

Früherer deutscher Außenminister Genscher verstorben. Der FDP-Politiker starb in der Nacht zum Freitag im Alter von 89 Jahren an Herz-Kreislauf-Versagen.

 |  NOEN, APA (dpa)

Der 1927 geborene Politiker war von 1969 bis 1974 deutscher Innen- sowie von 1974 bis 1992 fast ununterbrochen deutscher Außenminister und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Von 1974 bis 1985 war er außerdem Vorsitzender der FDP. Genscher war maßgeblich an den Verhandlungen zur deutschen Wiedervereinigung beteiligt. In Deutschland gehörte er zu den beliebtesten Spitzenpolitikern und zu den prägenden Persönlichkeiten der Liberalen. Ein Tiefpunkt seiner Karriere war der Terroranschlag auf israelischer Sportler bei den Olympischen Sommerspielen 1972 in München.

1992 hatte sich Genscher von seinen Ämtern zurückgezogen. Der Politiker, dessen Markenzeichen ein gelber Pullover war, musste immer wieder mit gesundheitlichen Problemen kämpfen. Medienberichten zufolge hatte Genscher in den vergangenen Wochen an den Folgen einer Wirbelsäulenoperation zu leiden.

Im Herbst 2011 war Genscher Gastredner bei der Verleihung des von der APA - Austria Presse Agentur und der Bank Austria - UniCredit Group vergebenen europäischen Journalistenpreises "Writing for CEE 2011. Dort sprach er von einer "Weltnachbarschaftsgesellschaft", in der verantwortungsbewusstes Handeln nicht nur gegenüber dem eigenen Land, sondern auch gegenüber den Nachbarn gefragt sei.

Die deutsche Regierung würdigte Genscher in einer ersten Reaktion auf die Todesnachricht als großen Staatsmann. Ein Sprecher sagte, Genscher habe wie ganz wenige andere die Geschicke Deutschlands beeinflusst.

Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) würdigte Genscher als "großen Deutschen und großen Europäer". "Sein Platz in den Geschichtsbüchern ist ihm gewiss", erklärte Steinmeier am Freitag am Rande eines Besuchs in Tadschikistan.

"Tief betroffen über Tod von Hans-Dietrich Genscher" zeigte sich Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP). In einer Stellungnahme gegenüber der APA beklagte Kurz den "Verlust eines großen Europäers". "Die Nachricht macht mich zutiefst betroffen", so Kurz.

"Mit Hans-Dietrich Genscher ist ein exzellenter Außenpolitiker, weitsichtiger Europäer und Brückenbauer von uns gegangen", kommentierte SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder am Freitag den Tod Genschers. "Er war ein profilierter Außenpolitiker, der sehr umsichtig und klug für eine europäische Einheit gekämpft hat.