Erstellt am 13. März 2016, 10:49

von APA/Red

Führerscheinloser Lenker attackierte Polizisten. In der Stadt Salzburg spielten sich am Samstagabend am Südtirolerplatz wilde Szenen ab:

 |  NOEN, APA (Symbolbild)

Polizisten wollten einen Autofahrer, der mit quietschenden Reifen unterwegs war, stoppen. Doch der Mann hielt nicht an, sondern fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf die Beamten zu. Ein Polizist konnte sich mit einem Sprung zur Seite in Sicherheit bringen, ein anderer wurde vom Auto leicht touchiert.

Der Lenker fuhr davon, die Beamten blieben unverletzt. Nach kurzer Zeit konnte der Fahrzeughalter ausgeforscht werden, es handelte sich um einen 17-jährigen Lehrling aus Eugendorf. Der Bursch hatte keinen gültigen Führerschein. Im Auto fanden die Polizisten eine Pistole, mehrere Messer und Einbruchswerkzeug. Gegen den Lehrling wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Außerdem erhielt er eine Anzeige wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt, Nötigung und versuchter schwerer Körperverletzung.