Erstellt am 23. April 2017, 20:00

von APA Red

Leipzig nach 1:1 bei Schalke näher an Champions League. RB Leipzig bleibt auf Kurs direkte Qualifikation für die Champions League. Nach dem 1:1 (1:0) im Österreicher-Duell bei Schalke 04 zum Abschluss der 30. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga hat die zweitplatzierte Truppe von Trainer Ralph Hasenhüttl sieben Punkte Vorsprung auf Rang vier. Für Schalke wird die Europacupteilnahme bei sechs Punkten hinter Platz sechs dagegen immer unrealistischer.

Schalke und Leipzig teilten sich die Punkte  |  APA/dpa

Timo Werner, der wegen einer peinlichen Schwalbe im Hinspiel Pfiffe und Schmähgesange ertragen hatte müssen, brachte RB vor 60.916 Zuschauern in der 14. Minute in Führung. Klaas Jan Huntelaar glich kurz nach der Halbzeitpause aus (46.) und belohnte damit drei Tage nach dem bitteren Europa-League-Aus eine starke Willensleistung der Hausherren. Guido Burgstaller kam neben Huntelaar bis zur 74. Minute zum Einsatz, Alessandro Schöpf wurde kurz nach der Pause eingewechselt (49.).

Leipzig, wo Marcel Sabitzer durchspielte und Stefan Ilsanker in der 76. Minute das Spielfeld betrat, fehlen bei vier ausständigen Runden noch vier Zähler zur sicheren Qualifikation für die Königsklasse, da die Verfolger Borussia Dortmund und Hoffenheim noch direkt aufeinandertreffen. Der Rückstand auf Tabellenführer Bayern München beträgt acht Zähler.