Erstellt am 26. April 2017, 23:12

von APA Red

Paris St. Germain nach 5:0 über Monaco im Cup-Finale. Frankreichs Fußball-Serienmeister Paris Saint-Germain steht nach einem 5:0-Heimsieg über den Champions-League-Halbfinalisten und Ligue-1-Spitzenreiter AS Monaco zum dritten Mal in Folge im Cup-Finale.

PSG ließ Liga-Spitzenreiter Monaco keine Chance  |  APA/ag.

Bei den Gästen hatte das Cup-Halbfinale keine Priorität, die Monegassen traten in Paris ohne einen einzigen der üblichen Stammspieler an. Deshalb lagen sie schon nach 52 Minuten durch Treffer von Julian Draxler (26.), Edinson Cavani (31.), Blaise Matuidi (52.) und einem Eigentor von Satwan Mbae (50.), der zum ersten Mal für das A-Team von Monaco spielte, mit 0:4 im Hintertreffen.

Im Endspiel am 27. Mai im Stade de France in St. Denis trifft PSG auf Angers, das sich am Dienstag mit einem 2:0-Heimsieg über Guingamp zum zweiten Mal in seiner Vereinsgeschichte für das Endspiel qualifiziert hat. PSG strebt den dritten Cupsieg in Folge und den insgesamt elften an. Damit würde der 1970 gegründete Club zum alleinigen Rekordhalter avancieren.