Erstellt am 05. Dezember 2015, 20:32

von APA/Red

Hirscher Sensationssieger im Beaver-Creek-Super-G. Marcel Hirscher hat am Samstag sensationell den Weltcup-Super-G in Beaver Creek gewonnen.

Der vierfache Gesamt-Weltcupsieger aus Salzburg setzte sich auf der wegen Schlechtwetters mit Schneefall und Nebel verkürzten "Birds of Prey"-Piste vom Reservestart in 1:06,90 Minuten vor den beiden US-Lokalmatadoren Ted Ligety (+0,33) und Andrew Weibrecht (+0,36 Sek.) durch.

Hirscher nutzte seine niedere Startnummer vier perfekt aus und feierte seinen ersten Weltcup-Sieg in einem Speed-Rennen, den insgesamt 32. Der in der Gesamtwertung führende Norweger Aksel Lund Svindal, der die ersten drei Speed-Rennen dieser Saison gewonnen hatte, landete diesmal nach einem schweren Fehler im Mittelteil mit 1,17 Sekunden Rückstand auf Hirscher außerhalb der Top 20. Der Abfahrts-Triumphator des Vortages war allerdings auch durch eine Magenverstimmung geschwächt.