Erstellt am 15. April 2017, 12:40

von APA Red

Polizei zog betrunkene Frauenrunde aus Straßenverkehr. Eine betrunkene Frauenrunde ist Freitagabend von der Kärntner Polizei aus dem Straßenverkehr gezogen worden.

Symbolbild  |  FabrikaSimf/Shutterstock

Einer Streife war der langsam und in Schlangenlinie fahrende Pkw aufgefallen. Bei der Kontrolle wurde schnell festgestellt, dass nicht nur die Beifahrerinnen, sondern auch die Lenkerin alkoholisiert war. Dann drehte eine der Frauen durch und beschimpfte die Beamten. Sie wurde festgenommen.

Die Runde war gegen 21.50 Uhr in Spittal an der Drau unterwegs - am Steuer eine 25-Jährige aus Gmünd. Die Polizisten hielten den Wagen an und bemerkten schnell, dass die Lenkerin stark betrunken sein dürfte. Während der Aufwärmzeit des Alko-Testgerätes stieg eine 29-jährige Beifahrerin plötzlich aus und begann die Beamten "aufs Gröbste zu beschimpfen", teilte die Landespolizeidirektion mit. Trotz mehrfacher Aufforderung, ihre Worte zu zügeln, da diese strafbar waren, bremste sich die Frau aus Krems in Kärnten nicht ein.

Durch das Verhalten der 29-Jährigen wurde auch die Lenkerin immer aggressiver. Erst als eine andere Beifahrerin die 25-Jährige wieder beruhigte, blies sie in das Testgerät. Dieses ergab - wie erwartet - eine starke Alkoholisierung. Der Führerschein wurde ihr sofort abgenommen. Die 29-Jährige dagegen hörte nicht auf zu schimpfen und wurde festgenommen. Sie soll am Samstag, wenn sie wieder nüchtern ist, vernommen werden.