Erstellt am 29. März 2016, 17:35

von APA/Red

Kärntner missbrauchte Stiefkinder. Ein 62-jähriger Kärntner ist am Dienstag am Landesgericht Klagenfurt zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft warf dem Mann vor, seine beiden Stiefkinder, ein Mädchen und einen Buben, jahrelang missbraucht zu haben.

 |  NOEN, APA (dpa)

Das Urteil ist nicht rechtskräftig, der Verteidiger des Mannes meldete Nichtigkeitsbeschwerde und Berufung an.
Neben dem schweren sexuellen Missbrauch von Unmündigen wurde dem Kärntner auch der Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses vorgeworfen. Der Angeklagte zeigte sich vor dem Schöffensenat unter Vorsitz von Richter Dietmar Wassertheurer teilgeständig - manche Handlungen gab er zu, andere stritt er komplett ab.

Wassertheurer schenkte den Opfern, deren Aussagen per Video im Gerichtssaal vorgespielt wurden, aber mehr Glauben. Die Taten haben sich bereits in den 90er-Jahren ereignet, die beiden Stiefkinder des Mannes sind inzwischen volljährig.