Erstellt am 12. April 2016, 11:29

von APA Red

Überfall auf Juwelier nach drei Jahren geklärt. Ein Überfall auf einen Juwelier in Klagenfurt aus dem Jahr 2013 ist jetzt geklärt worden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde Ende Februar ein 35-jähriger Serbe in einem Hotel in Bulgarien verhaftet und nach Österreich überstellt. Bei seiner Befragung in Klagenfurt gestand er den Überfall. Sein damaliger Komplize wurde bereits wegen der Tat verurteilt.

"Wir gehen davon aus, dass der Serbe Mitglied der Pink-Panther-Bande ist. Er selbst bestreitet das aber", sagte Gottlieb Türk, der Leiter des Landeskriminalamtes Kärnten, auf APA-Anfrage. Der Mann habe erhebliche Spielschulden als Motiv für die Tat angegeben. Sein mittlerweile zu fünf Jahren Haft verurteilter Mittäter habe ihn dazu überredet.

Die beiden Männer hatten im März 2013 zugeschlagen. Einer der Täter hatte erst die beiden Verkäuferinnen mit einer Pistole bedroht und sie gezwungen, den Tresor im hinteren Teil des Geschäfts zu öffnen. Währenddessen zertrümmerte der zweite Täter im Verkaufsraum die innere Verglasung der Auslage. Sie erbeuteten Schmuck und Rolex-Uhren im Wert von mehreren 100.000 Euro.