Erstellt am 07. März 2016, 12:27

von APA/Red

Knapp 1.900 Flüchtlinge kamen in Vorwoche in Spielfeld an. In der vergangenen Woche sind am südsteirischen Grenzübergang Spielfeld knapp 1.900 Flüchtlinge angekommen.

 |  NOEN, APA

Gut 50 von ihnen stellten einen Asylantrag in Österreich, 44 wurden wieder zurück nach Slowenien geschickt, ergibt sich aus den Zahlen der Vorwoche. Am Montag, 7. März, wurden keine Flüchtlinge erwartet, hieß es seitens der Polizei.

Seit vergangenen Freitag steht das Transitquartier am Schwarzlsee bei Unterpremstätten (Bezirk Graz-Umgebung) leer. Seit Herbst 2015 waren rund 1.000 Menschen in den Hallen des Freizeitzentrums betreut worden. Bis Ende März wäre der Vertrag mit Eigentümer Klaus Leutgeb noch gelaufen, doch schon fast einen Monat früher konnte das Innenministerium die dort untergebrachten Schutzsuchenden in andere Quartiere in ganz Österreich verteilen. Nun bereitet man sich am See auf die Sommersaison vor.