Erstellt am 15. Mai 2016, 09:46

von NÖN Redaktion

Kurios! Leier ist „Remis-König“ im Schach. Anton Leier aus Purbach im Burgenland ist eine Seltenheit im Schach gelungen: Er beendete 20 Spiele in Folge im Remis.

Lauf. Anton Leier von der Spielergemeinschaft Donnerskirchen und Purbach beendete seine letzten 20 Bewerbspartien mit einem Untentschieden. Foto: Sigrid Janisch  |  NOEN, Sigrid Janisch
Die Schachspielerunion RAIBA Donnerskirchen ist stolz: Anton Leier, aus Purbach, schaffte es, seine letzten 20 Partien in Bewerben mit einem Unentschieden zu beenden. „Das ist schon etwas Besonderes, denn einer von den beiden Spielern gewinnt für gewühnlich“, erklärt Obmann Ludwig Fingerhut.

„Ich habe eigentlich erst mit 19 wirklich angefangen zu spielen. Seitdem spiele ich aber regelmäßig und so etwas ist mir noch nicht gelungen“, freut sich Anton Leier, Zeugwart im Burgenländischen Schachverbands (BSV), wo man ihn auch als „die gute Seele“ kennt.

Am dritten und vierten Juniwochenende findet die burgenländische Schachmeisterschaft im Hotel Check-In in Donnerskirchen statt.