Erstellt am 22. April 2016, 01:00

von APA/Red

Lange Nacht der Forschung in ganz Österreich. Bei der "Langen Nacht der Forschung" werden am Freitag in allen Bundesländern zwischen 17 und 23 Uhr Forschungsprojekte, neue Technologien und wissenschaftliche Erkenntnisse leicht verständlich und unterhaltsam präsentiert.

 |  NOEN, APA

Hochschulen, Forschungsinstitute und Unternehmen erlauben dabei an 250 Standorten mit 2.200 Stationen einen Blick hinter die Kulissen.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, in einigen Landeshauptstädten verbinden Shuttle-Busse gratis die einzelnen Standorte. Im umfangreichen Programm zurechtfinden kann man sich auf der Veranstaltungs-Homepage .

Die "Lange Nacht der Forschung" ist eine Initiative von Wissenschafts- und Infrastrukturministerium sowie dem Rat für Forschung und Technologieentwicklung (RFT) zur Förderung des Bewusstseins für Forschung und Entwicklung in Österreich.
 

Mehr über die Lange Nacht der Forschung an der Fachhochschule St. Pölten: