Erstellt am 29. Dezember 2015, 05:39

von APA/Red

Lemmy Kilmister an Krebs gestorben. Der Frontmann der britischen Heavy-Metal-Band Motörhead, Lemmy Kilmister, ist tot.

 |  NOEN, APA (AFP)

Er habe im Alter von 70 Jahren einen "kurzen Kampf gegen einen extrem aggressiven Krebs" verloren, teilte die Gruppe in der Nacht auf Dienstag auf ihrer Facebook-Seite mit. Der Musiker habe von der Erkrankung erst am 26. Dezember erfahren.

"Wir können nicht beginnen, unseren Schock und unsere Traurigkeit auszudrücken, es gibt keine Worte." Wegen gesundheitlicher Probleme Kilmisters hatte die Band zuletzt mehrfach Auftritte absagen müssen. Er war unter anderem für seinen exzessiven Alkoholkonsum bekannt. Erst im November war der frühere Motörhead-Schlagzeuger Phil Taylor im Alter von 61 Jahren gestorben. Anfang 2014 hatte die Band wegen gesundheitlicher Beschwerden Kilmisters im Zusammenhang mit einer Diabetes-Erkrankung eine Europa-Tournee abgesagt.

Freunde, Wegbegleiter und Kollegen haben bereits in der Nacht auf Dienst in sozialen Netzwerken von Lemmy Kilmaster Abschied genommen. "Ich habe heute einen meiner besten Freunde verloren", schrieb Black-Sabbath-Sänger Ozzy Osbourne bei Twitter. "Er wird sehr fehlen. Er war ein Krieger und eine Legende. Ich werde Dich im Jenseits sehen."

Der Mitbegründer der Rockband Kiss, Gene Simmons, schrieb bei dem Kurznachrichtendienst: "Lemmy: Ruhe in Frieden, mein Freund." In Deutschland verabschiedete sich als einer der ersten Künstler Thees Uhlmann von Kilmister: "Nachbar: "hier Platte!" ich: "motörhead-HAMMERSMITH?" er: "ja!" danach war alles für immer anders", schrieb der Musiker bei Twitter.

Kilmister war kurz nach einer Krebs-Diagnose im Alter von 70 Jahren gestorben. Es sei ein "kurzer Kampf mit einem äußerst aggressiven Krebs" gewesen, teilte die Gruppe in der Nacht auf Dienstag auf ihrer Facebook-Seite mit. Der Musiker erfuhr demnach am 26. Dezember von der Erkrankung - zwei Tage nach seinem 70. Geburtstag.