Erstellt am 07. Januar 2016, 14:19

Mehrere Hinweise auf Mutter des weggelegten Babys. Nach dem Fund eines Neugeborenen in einer Mülltonne in Klagenfurt ist das Baby auch am Donnerstag weiterhin intensivmedizinisch betreut worden.

 |  NOEN, APA

"Der Zustand des Kindes ist unverändert stabil", sagte eine Sprecherin des Klinikums Klagenfurt auf APA-Anfrage. Beim Landeskriminalamt Kärnten gingen unterdessen "mehrere Hinweise" auf die Mutter ein, die erst überprüft werden mussten.

Eine Klagenfurterin hatte das Baby am Dienstagabend im Stadtteil St. Ruprecht in einer Mülltonne entdeckt und die Polizei alarmiert. Das Kind, das vermutlich am Dienstag zur Welt kam, war stark unterkühlt, die Körpertemperatur des Buben betrug nur noch 21 Grad. Ob er Folgeschäden davonträgt, stand am Donnerstag noch nicht fest, die Ärzte sind aber optimistisch hinsichtlich seiner körperlichen Entwicklung.

Mögliche Gesundheitsfolgen sind auch für die Mutter nicht auszuschließen, weshalb die Polizei dringend nach ihr sucht. Ob sie strafrechtlich belangt wird, steht noch nicht fest: Laut Landeskriminalamt muss abgeklärt werden, ob die Mutter zur Tatzeit zurechnungsfähig war.