Erstellt am 07. Mai 2016, 08:53

Motorradfahrer prallte gegen Leitschiene und landete in Bach. Ein 52-jähriger Motorradfahrer aus Deutschland hat bei einem Unfall am Freitag bei Kössen in Tirol (Bezirk Kitzbühel) schwere Beinverletzungen erlitten. Wie die Polizei mitteilte, geriet der Mann in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen eine Leitschiene. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der 52-Jährige über die Leitschiene in das Bachbett des Loferbaches geschleudert.

 |  NOEN, APA/Webpic

Dort kam der Deutsche mit schweren Beinverletzungen zum Liegen. Sein Begleiter konnte den Mann ans Ufer ziehen und alarmierte die Rettungskräfte. Für die Bergung des 52-Jährigen rückten insgesamt 18 Mitglieder der Feuerwehr Kössen aus. Danach wurde der Verunfallte mit dem Notarzthubschrauber in das Klinikum Traunstein nach Deutschland geflogen. Die B 172 war für die Dauer der Bergung für rund 30 Minuten komplett gesperrt.