Erstellt am 27. August 2016, 13:17

Autofahrer raste mit 130 km/h durchs Ortsgebiet. Die fehlende Heckbeleuchtung seines Wagens ist einem unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer aus Garsten im Mühlviertel zum Verhängnis geworden.

 |  APA

 Einer Polizeistreife war das hinten unbeleuchtete Auto in St. Martin aufgefallen und nahm die Verfolgung auf. Dabei raste der 39-Jährige mit rund 130 km/h durchs Ortsgebiet. 

Der Raser wurde schließlich angehalten. Bei der Kontrolle wirkte er vollkommen orientierungslos, aber ein Alkovortest ergab ein negatives Ergebnis. Der Mann wurde daher beim Amtsarzt klinisch untersucht. Der Mediziner stellte Fahruntauglichkeit fest, weshalb dem 39-Jährigen der Führerschein abgenommen wurde. In der Wohnung des Mannes wurden später fünf Gramm Marihuana sichergestellt. Der Zwischenfall ereignete sich bereits in der Nacht auf Freitag.

Im Salzburger Anif hat die Polizei am Freitagabend einen alkoholisierten Raser aus dem Verkehr gezogen. Der 23-Jährige war auf der Berchtesgadener Straße bei erlaubten 50 Stundenkilometern mit 126 km/h geblitzt worden. Beim anschließenden Alkotest stellten die Beamten beim Lenker einen Wert von annähernd einer Promille fest.

Dem 23-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Da er den Führerschein nicht bei sich hatte, konnte ihm dieser nicht abgenommen werden. Der Mann wird wegen mehrerer Delikte angezeigt.

Zwei Raser sind der Polizei auch in der Gemeinde St. Jakob im Rosental bei Villach ins Netz gegangen. Ein 28-jähriger Villacher war mit 120 km/h im Ortsgebiet unterwegs, kurz darauf wurde ein 31-jähriger Slowene erwischt, der 130 km/h schnell fuhr. Den beiden Männern wurde der Führerschein abgenommen.

Die Polizei war gegen 23.00 Uhr auf den Villacher aufmerksam geworden - der Mann war nicht nur zu schnell unterwegs, er fuhr auch immer wieder auf die Gegenfahrbahn. Um 23.25 Uhr folgte der Slowene - auch er fuhr teilweise auf der falschen Fahrbahnseite und wechselte schließlich auf die Autobahn, wo er sein Auto auf bis zu 200 km/h beschleunigte. Die beiden Männer waren nicht alkoholisiert.