Erstellt am 04. November 2015, 15:29

Nach Brand gefundene Frau in Frastanz wurde offenbar getötet. Einsatzkräfte der Feuerwehr haben am Mittwoch in den frühen Morgenstunden nach einem Brand in einer Wohnung in Frastanz (Bezirk Feldkirch) die Leiche einer 28-jährigen Frau entdeckt.

 |  NOEN, APA (Webpic)

Um die genaue Ursache ihres Todes zu klären, wurde die Frau in Innsbruck obduziert. Aufgrund der Ergebnisse dieser Obduktion geht das Landeskriminalamt Vorarlberg nun von einem Tötungsdelikt aus. Die Frau sei einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen, mehr wollte die Vorarlberger Polizei vorerst aus ermittlungstechnischen Gründen nicht bekannt geben. Genauere Informationen würden frühestens am Donnerstag ab 11.00 Uhr präsentiert.

Die Feuerwehr traf nach einem Anruf eines Anrainers, der Rauch aus der Wohnung wahrgenommen hatte, kurz vor 5.00 Uhr bei der Wohnung in Frastanz ein. Dort musste sie sich zuerst gewaltsam Zutritt verschaffen. Als die Einsatzkräfte das Schlafzimmer erreichten, stand dieses bereits in Flammen.

Das Feuer sei verhältnismäßig klein gewesen und konnte auch rasch gelöscht werden, betonte die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Vorarlberg (RFL). Nach dem Löschen wurde allerdings der Leichnam der jungen Frau in dem Zimmer entdeckt. Wie es zu dem Feuer kam ist noch unklar und ebenfalls Gegenstand von Ermittlungen.