Erstellt am 24. April 2016, 11:43

von APA/Red

Neuseeländer Paddon übernahm in Argentinien Gesamtführung. Der Neuseeländer Hayden Paddon ist am Sonntag als Überraschungsführender in die letzten drei Wertungsprüfungen der Rallye Argentinien gestartet.

 |  NOEN, APA (AFP)

Der Hyundai-Pilot wies nach zwei Etappen einen Vorsprung von 29,8 Sekunden auf den dreifachen Weltmeister Sebastien Ogier auf. Für den Franzosen geht es in seinem VW Polo um seinen ersten Argentinien-Sieg. Der Finne Jari-Matti Latvala, Führender nach der ersten Etappe, verlor erheblich an Boden und fand sich mit seinem VW Polo nach 15 Prüfungen mit 13:39,8 Minuten Rückstand nur noch auf dem zehnten Zwischenrang wieder.

Der Norweger Henning Solberg hielt mit seiner österreichischen Beifahrerin Ilka Minor im Ford Fiesta Platz sieben, der Rückstand auf Paddon betrug 8:17,9 Minuten.