Erstellt am 13. Juni 2017, 17:48

von APA Red

Brennendes Auto hielt neben Sägewerk: Großbrand in OÖ. Ein brennendes Fahrzeug dürfte am Dienstag einen Großbrand in einem Sägewerk in Lengau (Bezirk Braunau) ausgelöst haben. Ein Großaufgebot von rund 220 Feuerwehrleuten aus den umliegenden Gemeinden, teils auch aus dem benachbarten Bundesland Salzburg, stand im Einsatz. Es wurde erwartet, dass dieser noch bis in die Nacht hinein dauert, wie Abschnittskommandant Josef Maderegger der APA sagte.

Wie hoch der Schaden ist, stand vorerst nicht fest  |  APA/Webpic

Laut Maderegger standen bereits mehrere Hallen in Vollbrand, als die Feuerwehr eintraf. Einige davon wurden ein Raub der Flammen, andere konnten von der völligen Zerstörung bewahrt werden. Wie hoch der Schaden ist, stand vorerst nicht fest. Ausgelöst haben dürfte das Feuer ein Auto, das während der Fahrt in Brand geriet und neben dem Sägewerk stehen blieb. Der Lenker versuchte offenbar den Kfz-Brand selbst zu löschen, allerdings ohne Erfolg. Stattdessen griffen die Flammen auf das Sägewerk über.