Erstellt am 12. Juli 2016, 15:28

von APA/Red

Schwestern lockten Pensionistenpaar 34.000 Euro heraus. Zwei Frauen haben ein Ehepaar aus Oberösterreich um insgesamt 34.000 Euro gebracht. Mit immer neuen erfundenen Notlagen lockten die 22 und 24 Jahre alten Schwestern aus Rumänien ihren Opfern laufend Geld heraus und manipulierten sie so stark, dass sie nur widerwillig mit den Ermittlern kooperierten.

Symbolbild  |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Mittlerweile sind die mutmaßlichen Betrügerinnen in Haft, berichtete die Polizei am Dienstag.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Schwestern einer international agierenden Bande angehören. U.a. war Anfang April in der Schweiz eine Frau aus ihrem Umfeld wegen eines ähnlichen Delikts festgenommen wurde, auch in Ermittlungen zum Betrug an einem Pensionisten in Aachen in Deutschland gab es eine Spur zu ihnen.

In der Vorwoche wurden die beiden Rumäninnen, die 2012 in Deutschland bereits einschlägige Vorstrafen ausgefasst haben, festgenommen und in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Eine ist geständig, die andere verweigerte bisher die Aussage.