Erstellt am 09. September 2015, 07:46

von Bernd Dangl

ÖFB-Team qualifizierte sich mit 4:1-Sieg für EM. Österreichs Fußball-Nationalmannschaft hat sich erstmals auf sportlichem Weg für eine Europameisterschaft qualifiziert.

 |  NOEN, APA/Robert Jäger
Es ist vollbracht – Österreich ist bei der Euro 2016 in Frankreich mit dabei! Mit dem grandiosen 4:1-Sieg in der „Friends Arena“ in Solna krönte sich die ÖFB-Auswahl bereits zwei Runden vor dem Qualifikations-Ende zum Sieger in der Gruppe G. Und das in souveräner Art und Weise.



Die Österreicher ließen sich vom hektischen Spiel der Schweden zu Beginn nicht anstecken, blieben cool. Wie David Alaba in der 9. Minute beim Elfmeter, nachdem zuvor Zlatko Junuzovic von Källström im Strafraum die Kniekehle abgeklopft bekam: Der Bayern München-Star schupfte den Ball locker unter die Latte zum 0:1.

Die Österreicher zogen sich etwas zurück, standen in der Defensive aber sicher. Nur aus Standards konnten die Schweden in Form von Zlatan Ibrahimovic gefährlich werden. In Minute elf fischte Robert Almer einen Freistoß des Superstars aus dem Eck, in der 18. Minute krachte einer neben das Tor.

Effizienter hingegen Österreich. Beim 2:0 hatte auch die Niederösterreich-Connection ihre Beine im Spiel: Einen weiten Einwurf von Kapitän Christian Fuchs verlängerte Marco Janko per Kopf zur zweiten Stange, wo sich Martin Harnik gegen seinen Gegenspieler Olsson durchsetzte und den Ball per Kopf aus einen Meter Entfernung über die Linie drückte (38.).

Harnik schnürte kurz vor Schluss den Doppelpack

Noch vor der Pause hätten die Österreicher gegen nun völlig desolate Schweden die Führung ausbauen müssen: Marco Arnautovic scheiterte am herauslaufenden Goalie Isaksson (43.), ehe der Keeper mit einem Reflex gegen Harnik klärte (45.).

Auch im zweiten Abschnitt präsentierten sich die Österreicher abgebrüht, während von den Schweden nichts kam. Alaba scheiterte zunächst noch zweimal an Isaksson (58., 76.), ehe er eine Fuchs-Vorlage ideal zu Janko weiterleitete und der Mödlinger mit seinem 22. Teamtreffer auf 3:0 stellte (76.)!

Das 4:0 durch Harnik nach idealem Stanglpass des eingewechselten Jakob Jantscher (88.) war nur noch Draufgabe, der Ehrentreffer der Schweden durch Ibrahimovic Ergebniskosmetik … Österreich hat sich erstmals auf sportlichem Weg für eine Europameisterschaft qualifiziert, 2008 war man als Veranstalter ja automatisch qualifiziert.

Stimmen zum Spiel

„Unbeschreiblich was hier los war im Stadion. Die Fans haben uns gepusht bis zum Ende. Die Schweden haben die Rechnung präsentiert bekommen.“ 
Marc Janko
 
„Wir haben so lange darauf hingearbeitet, es ist richtig geil.“ 
Teamkapitän Christian Fuchs


SCHWEDEN - ÖSTERREICH 1:4 (0:2).

Torfolge: 0:1 (9., Elfmeter) Alaba, 0:2 (38.) Harnik, 0:3 (76.) Janko, 0:4 (88.) Harnik, 1:4 (90+1.) Ibrahimovic.

Schweden: Isaksson; Larsson, Granqvist, Antonsson, Olsson (82. Durmaz); Zengin (62. Kiese Thelin), Ekdal (86. Khalili), Kallström, Forsberg; Berg, Ibrahimovic.

Österreich: Almer; Klein, Prödl, Dragovic, Fuchs; Baumgartlinger, Alaba; Harnik, Junuzovic (80. Sabitzer), Arnautovic (88. Jantscher); Janko (84. Ilsanker).

Friends Arena, 48.355 Zuschauer, SR Carballo (ESP).