Erstellt am 18. Oktober 2016, 14:38

Ein Toter bei Unfall im dichten Nebel. Bei einem Unfall im dichten Nebel ist ein Insasse eines Kärntner Firmenkleinbusses Dienstag früh in Garsten (Bezirk Steyr-Land) getötet worden.

Laut Polizei wurden zwei weitere Personen verletzt  |  APA (Webpic)

Der Kleinbus stürzte erst 150 Meter eine steile Böschung hinunter, bevor er gegen den Baum krachte. Ein am Rücksitz mitfahrender Klagenfurter (51) wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und von dem sich überschlagenden Auto getroffen. Er war sofort tot.

Laut Polizei waren drei Arbeiter aus Kärnten von ihrer Unterkunft in Laussa auf einem Güterweg Richtung Garsten unterwegs, als das Fahrzeug von der Straße abkam. Offenbar hatte der Fahrer die Orientierung verloren. Die beiden weiteren Insassen - der Lenker (32) sowie ein um ein Jahr jüngerer Kollege - wurden verletzt ins LKH Steyr gebracht.