Mattersburg

Update am 22. Mai 2017, 15:24

von Doris Fischer

Nach Verfolgungsjagd: Polizei fasst flüchtigen Lenker.

Symbolbild  |  Bilderbox.com

Kurz vor Mattersburg war für jenen Lenker, der vor einer Zivilstreife flüchtete ( wir berichteten, siehe hier ), Endstation. Er flüchtete in ein Waldstück bei Mattersburg. „Es hat ein bisserl gedauert, bis wir den Mann hatten“, berichtet Polizeisprecher Helmut Greiner gegenüber der BVZ.

Warum der Mann mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug und den nicht dazupassenden Kennzeichen unterwegs war, ist laut Polizei Gegenstand der Ermittlungen. Wie hoch die Strafe in dem Fall ist, kann derzeit noch  nicht gesagt werden.

Ein Motiv kann sich der Polizist aber vorstellen: „Eine Radarstrafe zum Beispiel kann ihm nichts anhaben. Denn das Kennzeichen ist nicht seines. Und so kann er sich quasi schadhaft halten.“ Weiters zahlt er für das Auto keinerlei Abgaben und auch keine Versicherung.