Erstellt am 24. Oktober 2015, 21:58

von APA/Red

Salzburg besiegte Ried, Sturm Graz gewann gegen WAC. Meister Salzburg hat seine Absicht, die Tabellenführung der Fußball-Bundesliga nicht mehr herzugeben, am Samstag vorerst in die Tat umgesetzt:

Soriano brachte die Hausherren in Führung  |  NOEN, APA (KRUGFOTO)

Dank des 2:1-(2:1)-Heimsiegs über Schlusslicht Ried ist den "Bullen" Platz eins zumindest bis zum nächsten Wochenende nicht zu nehmen. Sturm Graz besiegte zuhause den WAC 2:0, Mattersburg Altach 2:1. Admira - Grödig endete 0:0.

In Salzburg war Stürmer Jonatan Soriano Mann des Abends, er schoss sich mit dem 1:0 (8.) im 113. Bundesligaspiel in den 100er-Club. Defensiv eingestellte und hoch motivierte Rieder hielten die Partie gegen die spielerisch klar überlegene Elf von Peter Zeidler zwar bis zum Schluss offen, kamen über den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Patrick Möschl (28.) aber nicht hinaus.

Dank Naby Keita (32.) feierte Salzburg den vierten Sieg en suite und ist seit elf Partien ungeschlagen. Der Vorsprung auf die Austria beträgt vor dem Wiener Derby am Sonntag drei Punkte. Ried hingegen konnte auch das 21. Auswärtsspiel bei RB Salzburg nicht gewinnen und trat - trotz der WAC-Niederlage in Graz - die Heimreise samt Roter Laterne an.

Sturm Graz feierte den zweiten Sieg hintereinander. Daniel Offenbacher und Roman Kienast trafen am Samstag beim 2:0-Heimerfolg gegen den WAC, durch den sich die Steirer auf Rang fünf vorarbeiteten und in Schlagdistanz zur Spitze rangieren. Für den offensiv harmlosen WAC endete der jüngste Aufwärtstrend hingegen abrupt.

Aufsteiger Mattersburg hatte zuvor im Auftaktspiel der 13. Fußball-Bundesliga-Runde einen 2:1-(1:1)-Heimsieg über Altach gefeiert. Daniel Luxbacher brachte die Gäste aus Vorarlberg zwar in der 22. Minute in Führung, doch Treffer von Thorsten Mahrer (39.) und "Joker" Patrick Bürger (86.) brachten die Wende zugunsten der Burgenländer, die damit vorerst auf Platz vier vorstießen.

Am Sonntag wird die Runde mit dem Wiener Derby abgeschlossen.