Erstellt am 23. November 2015, 15:42

von APA/Red

Snowboarderin Moll beendet bei Montafon-Weltcup Karriere. Snowboard-Crosserin Susanne Moll wird beim Weltcup von 11. bis 13. Dezember im Montafon ihre Karriere beenden.

Das gab die Voralbergerin am Montag bei einem Pressetermin auf dem Hochjoch in Schruns bekannt. Die 28-Jährige soll dem Sport als Nachwuchstrainerin aber erhalten bleiben, erste Gespräche hat es bereits gegeben.

Im Weltcup schaffte es Moll in ihrer Karriere als Dritte einmal auf das Podest. "Ich habe im Herbst fleißig trainiert und war motiviert, aber ich habe gemerkt, dass das Feuer ein bisschen fehlt", meinte die WM-Neunte von 2013, die sich mit guter Leistung verabschieden will.

Der Ski-Weltverband hat grünes Licht für die Austragung des Weltcups gegeben. "Es ist das Highlight gleich zu Beginn der Saison und darauf freue ich mich riesig", sagte Markus Schairer, der vor zwei Jahren im Montafon gewonnen hatte. Vergangenes Jahr mussten die Rennen wegen zu wenig Schnee abgesagt werden.

Den Auftakt im Montafon machen aber die Ski Crosser mit Weltmeisterin Andrea Limbacher am 4./5. Dezember. OK-Präsident Peter Marko verspricht gute Strecken, das Kursbauer-Team kommt aus Kanada: "Wir freuen uns auf die Athleten, wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht. Seit Tagen arbeiten wir am Berg Tag und Nacht, um den Sportlern perfekte Bedingungen bieten zu können und die zwei kommenden Weltcups zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle zu machen."