Erstellt am 10. März 2016, 13:05

Südburgenländer gewinnt 1 Million. Ein Spielteilnehmer aus dem südlichen Burgenland tippte am vergangenen Mittwoch per Quicktipp den einzigen Sechser der Runde und darf sich somit über den Gewinn von exakt 1 Million Euro freuen.

Ein Südburgenländer hatte die richtigen Zahlen.  |  NOEN, Werner Müllner
Der Computer platzierte den gewinnbringenden Tipp in das fünfte von sechs gespielten Tippfeldern.

Es war dies bereits der vierte Solo-Sechser hintereinander, und die fünfte Runde in Folge, in der die „sechs Richtigen“ getippt wurden.

Man muss in der Lotto Geschichte schon sehr weit zurückblättern, um dies zu finden: Vier Solo-Sechser en suite gab es zuletzt um den Jahreswechsel 2007/2008, fünf aufeinanderfolgende Runden, in denen (zumindest) ein Sechser getippt wurde, gab es zuletzt im September 2009.

Sechs Spielteilnehmer erzielten einen Fünfer mit Zusatzzahl und erhalten dafür jeweils rund 17.600 Euro. Zwei Oberösterreicher, ein Niederösterreicher und ein Wiener waren dabei per Normalschein erfolgreich, ein Kärntner per Quicktipp, und ein Steirer konnte mit dem System 3/05 seinen Gewinn durch systembedingte zusätzliche Gewinne auf rund 20.700 Euro steigern.

Beim Joker gab es diesmal keine Quittung mit der richtigen Zahlenkombination, und so geht es am Sonntag um einen Jackpot. Rund 175.000 Euro bleiben im Topf, und diese Summe wird sich bis zur nächsten Ziehung auf etwa 350.000 Euro verdoppeln.