Erstellt am 09. September 2015, 09:33

von APA Red

Tabletten-Diebin gab sich als Pflegeschülerin aus. Als Pflegeschülerin hat sich am Dienstag in Zell am See (Pinzgau) eine 32-jährige Einheimische ausgegeben, um in einem Wohnheim Medikamente stehlen zu können.

 |  NOEN, APA (Archiv/Gindl)

Die Frau zog sich im Personal-Umkleideraum die Arbeitskleidung einer Schwesternschülerin an. Als sie dann einen Pflegehelfer traf, sagte sie, sie sei als Schülerin für den Nachtdienst eingeteilt. Der Mann schöpfte zunächst keinen Verdacht.

Als er sich aber mit Kollegen über die Begegnung unterhielt, wusste niemand von einer Schülerin, die an diesem Abend zum Dienst eingeteilt sein soll, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Pflegehelfer machte sich daher auf die Suche nach der "Schülerin" und ertappte sie dabei, als sie gerade Medikamente aus einem unversperrten Schrank in einen Plastiksack stopfte. Der Pfleger verständigte die Polizei und hielt die 32-Jährige bis zu deren Eintreffen fest. Die Frau gab an, sie habe einfach Tabletten benötigt.