Erstellt am 18. November 2015, 12:37

Tiroler Paris-Opfer erlitt zwei Schussverletzungen. Jener 20-jährige Tiroler, der bei den Terroranschlägen in Paris schwer verletzt wurde, ist stabil, wach und ansprechbar.

 |  NOEN, APA (AFP)

Wie die Klinik Innsbruck am Mittwoch bekannt gab, erlitt der Mann zwei Schussverletzungen. Er hatte bis zum Ende der Polizeiaktion in dem Konzertsaal Bataclan warten müssen, bis er versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden konnte.

Der aus dem Bezirk Imst stammende 20-Jährige war am Dienstagabend nach Innsbruck geflogen worden. Er wurde nach den ersten Untersuchungen auf eine Beobachtungsstation verlegt. Die Verletzungen seien in Paris "sehr gut versorgt" worden, wurde mitgeteilt. Er habe zumindest noch einen chirurgischen Eingriff vor sich, der allerdings nicht dringend sei. Dieser werde in den nächsten Tagen durchgeführt.

Der Vater des Angeschossenen und ein befreundeter Notfallmediziner waren wenige Stunden nach dem Anschlag nach Paris aufgebrochen. Nach 24 Stunden des bangen Suchens machten sie den jungen Tiroler schließlich in einer Klinik ausfindig.