Erstellt am 17. September 2015, 23:20

von APA Red

Tottenham siegte bei Wimmer-Debüt. Alle österreichischen Legionäre im Einsatz haben mit ihren Teams zum Start der Gruppenphase in der Fußball-Europa-League Siege gefeiert.

 |  NOEN, APA (epa)

Den Auftakt machten Daniel Royer und Martin Pusic, die mit Midtjylland gegen Legia Warschau mit 1:0 gewannen. Kevin Wimmer siegte bei seinem Debüt für Tottenham Hotspur mit 3:1 gegen Qarabag Agdam, Marc Janko und der FC Basel bezwangen Fiorentina mit 2:1.

Wimmer erhielt an der White Hart Lane erstmals seine Chance von Trainer Mauricio Pochettino, nachdem er in der Meisterschaft bisher nur Zuschauer war, und bildete mit Toby Alberweireld das Innenverteidiger-Duo. Der Südkoreaner Son Heung-Min war mit einem Doppelpack (28., 30.) Matchwinner für Tottenham, nachdem Richard Almeida den krassen Außenseiter per Elfmeter (7.) in Führung gebracht hatte. Erik Lamela fixierte in der 86. Minute den Endstand.

In Florenz ging Fiorentina durch ein schnelles Tor von Nikola Kalinic (4.) in Führung. In der Schlussphase schossen der Isländer Birkir Bjarnason via Innenstange (71.) und der Ägypter Mohamed Elneny mit einem Weitschuss ins Kreuzeck (79.) die Schweizer aber zum Auswärtssieg. Fiorentina war bei den Gegentreffer bereits dezimiert, Gonzalo Rodriguez war in der 66. Minute mit Rot vom Platz geflogen. Janko spielte für Basel bis zur 87. Minute, ein Treffer des ÖFB-Teamstürmers in der 53. Minute wurde richtigerweise wegen Abseits aberkannt.

Nach dem Last-Minute-Sieg von Borussia Dortmund gegen Krasnodar (2:1) feierte auch Schalke 04 mit einem 3:0 bei APOEL Nikosia einen Auftaktsieg. Der FC Augsburg musste sich dagegen Athletic Bilbao nach 1:0-Führung mit 1:3 geschlagen geben. Die beiden österreichischen Torhüter Michael Gspurning (Schalke) und Alexander Manninger (Augsburg) saßen wie auch in der Meisterschaft nur auf der Ersatzbank.

In St. Etienne brachte Ex-Rapidler Robert Beric beim 2:2 gegen Rosenborg Trondheim sein Team in Führung (4.).