Erstellt am 13. Mai 2017, 12:04

von APA Red

Seit Juli 2016 vermisster Salzburger tot gefunden. Bei den Ermittlungen im Fall des seit Juli 2016 abgängigen Salzburgers Roland K. (64) ist am Freitag bei einer Hausdurchsuchung im Bezirk Braunau eine Leiche gefunden worden.

64-Jähriger bei Hausdurchsuchung im Bezirk Braunau entdeckt  |  APA

Ein 28-jähriger Oberösterreicher wurde festgenommen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Toten um den Vermissten handelt. Am Montag findet eine Obduktion statt, so Polizeisprecher Michael Rausch zur APA.

Die Polizei könne erst am Montag nähere Infos zu dem Fall bekanntgeben, hieß es. Polizei und Staatsanwaltschaft hatten zuletzt drei Männer im Fall des vermissten Salzburgers im Visier. Ein 23-jähriger Flachgauer sitzt wegen Mordverdachts in U-Haft. Weiters wurde gegen einen 28-jährigen Wirt und einen 55-jährigen Deutschen ermittelt. Bei dem 28-jährigen Wirt soll der Flachgauer einmal gearbeitet haben. Gegen ihn werde wegen Freiheitsentziehung im Zusammenhang mit dem Verschwinden von Roland K. ermittelt, hieß es in Medienberichten.