Erstellt am 07. Mai 2016, 22:48

von APA/Red

Tschechien zum zweiten Sieg bei WM. Tschechien hat einen Tag nach dem 3:0 gegen Gastgeber Russland nur knapp eine Niederlage bei der Eishockey-WM vermieden.

 |  NOEN, APA (AFP)

Gegen Außenseiter Lettland lag Tschechien in Gruppe A in Moskau 2:19 Minuten vor Schluss 2:3 zurück, Michal Repik gelang 59 Sekunden vor dem Ende der Ausgleich und im Penaltyschießen verwertete Lukas Kaspar den sechsten Versuch seines Teams.

Tschechien führt die Tabelle vor Außenseiter Dänemark an, der den Vorjahreserfolg gegen Norwegen wiederholte. Beim 3:0 scorten Nicklas Jensen (2) und Jesper Jensen, einer der Väter des Sieges war aber auch ein Österreich-Legionär. Graz-99ers-Goalie Sebastian Dahm wehrte alle 44 Schüsse ab.

Dahm warnte aber laut einer Stellungnahme auf der IIHF-Website: "Auf diesem Polster können wir uns nicht ausrasten. Das ist eine Dynamitgruppe, alle können ins Viertelfinale kommen oder in die Relegation verstrickt werden." Denn zwei Topteams sind nach der ersten Runde sieglos. Russland ist wie Norwegen noch ohne Punkt, die Schweiz unterlag Aufsteiger Kasachstan im Penaltyschießen 2:3. Für den Außenseiter war es der erste Erfolg bei einer A-WM seit 2006.

In Gruppe B startete Frankreich mit dem ersten Sieg bei einer WM gegen Deutschland seit 2009 in das Turnier. Die Tricolores gewannen in St. Petersburg in Gruppe B mit 3:2 nach Penaltyschießen, nachdem Deutschland zuvor einen Rückstand in eine 2:1-Führung verwandelt hatte. Die USA kamen in ihrem zweiten Match mit 6:3 gegen Weißrussland zum ersten Sieg und halten wie Finnland, Kanada und die Slowakei (4:1 gegen Ungarn) bei drei Punkten.