Erstellt am 19. April 2017, 10:00

von APA Red

Haus besetzt: Gebäude wird Mittwoch geräumt. Ein seit Ostersonntag in Wien-Penzing besetztes Haus soll am Mittwoch geräumt werden.

Wie viele Personen sich in dem Haus aufhielten, ist unklar  |  APA

Die Besetzung des Gebäudes in der Kienmayergasse 15 wird im Lauf des Tages "nach den Bestimmungen des Sicherheitspolizeigesetzes aufgelöst", teilte die Polizei in der Früh mit. Aufforderungen des Besitzers der Immobilie an die Aktivisten, das Haus zu verlassen, verliefen bisher ohne Erfolg.

Auch von der Polizei waren "zahlreiche Versuche unternommen worden, mit den Besetzern in einen Dialog zu treten". Die Bemühungen für eine Deeskalation der Situation seien aber "fruchtlos" geblieben, hieß es. Wie viele Personen sich in dem Haus aufhielten, war Mittwochfrüh unklar. Am Dienstag war die Polizei von 20 bis 30 Aktivisten ausgegangen.

Im Nahbereich des Hauses wird die Polizei für den Dauer des Einsatzes eine Totalsperre für den gesamten öffentlichen Verkehr einrichten. Diese gilt "ausnahmslos auch für Fußgänger und Medienvertreter". Dadurch soll einerseits der Einsatz nicht gestört und andererseits Unbeteiligte nicht gefährdet werden.