Erstellt am 04. März 2016, 10:26

von APA Red

Wiesberger nach Par-Auftaktrunde in Miami 28.. Bernd Wiesberger ist ein guter Start in das mit 9,1 Millionen Dollar dotierte Golf-Turnier in Miami gelungen.

 |  NOEN, APA (AFP/GETTY IMAGES)

Der Burgenländer spielte auf dem Blue Monster Kurs im Trump National Doral eine Par-Runde und rangierte damit beim von der kompletten Weltelite bestrittenen Auftakt der World-Golf-Championships-Serie an der 28. Stelle. Das Duo Scott Piercy und Marcus Fraser führte mit je sechs unter Par.#

Wiesberger fühlte sich auf dem schwierigen Kurs am Donnerstag recht wohl. Sogar ein noch besseres Score wäre möglich gewesen. "Einige wenige schlechte Schwünge auf Loch 3 und 14 haben mich einige Schläge gekostet", schrieb der 30-Jährige auf Facebook.

Vom Abschlag zum Grün sei er ansonsten mit seinem Spiel zufrieden, meinte Wiesberger. "Auf den Greens konnte ich daraus aber leider kein Kapital schlagen." Ein Training nach der ersten Runde auf dem Putting Green hat den Weltranglisten-37. aber bestärkt. "Ich bin bereit für eine Runde unter Par."

Das Top-Trio schlug sich auf der gemeinsam bestrittenen Runde unterschiedlich. Der Weltranglisten-Erste Jordan Spieth (USA) vergab vier Birdie-Chancen, blieb aber dennoch drei Schläge unter Par. Er hatte als Achter drei Schläge Rückstand auf Piercy (USA) und Fraser (AUS). "Drei weitere Runden mit diesem Score würde ich sofort unterschreiben", meinte der 21-Jährige.

Rory McIlroy (NIR), der Weltranglisten-Dritte, hielt bei einem Schlag unter Par (16.), und Jason Day (AUS/2.) spielte wie Wiesberger und Vorjahrssieger Dustin Johnson (USA) Par. Die Mitfavoriten Adam Scott (AUS/4 unter Par) und Bubba Watson (USA/-3) mischten als 4. bzw. 8. vorne mit.

Ergebnisse Cadillac Championship Miami (WCG-Serie, 9,1 Mio. Dollar, Trump National Doral, Par 72) - Stand nach der 1. Runde: 1. Scott Piercy (USA) und Marcus Fraser (AUS), je 66 - 3. Phil Mickelson (USA) 67 - 4. Danny Willett (ENG), Adam Scott (AUS), Jason Dufner (USA) und Charley Hoffman (USA), je 68. Weiter: 8. u.a. Jordan Spieth (USA) 69 - 16. u.a. Rory McIlroy (NIR) 71 - 28. u.a. Bernd Wiesberger (AUT), Jason Day (AUS), Dustin Johnson (USA), je 72