Erstellt am 24. Oktober 2015, 22:01

von APA/Red

Die Sommerzeit geht zu Ende. Ab Sonntag gehen die Uhren in ganz Europa wieder anders: Die Sommerzeit begibt sich in den "Winterschlaf". Dabei werden die Zeiger um eine Stunde - von 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr - zurückgestellt, somit wird eine Stunde dazu gewonnen.

Die meisten Uhren stellen sich automatisch um  |  NOEN, APA (Hochmuth)

Für die nächsten fünf Monate befinden wir uns also in der "Normalzeit". Wobei es bei der jetzt gültigen Regelung nicht um eine Extra-Stunde Schlaf gegangen ist. Sie hat ihren Ursprung in der Ölkrise von 1973 und sollte Energie sparen helfen. Österreich beschloss die Einführung der Sommerzeit erst 1979.