Erstellt am 22. September 2015, 16:52

von APA/Red

Flüchtlinge: Ministerrat beschloss zusätzliche Hilfsgelder. Die Regierung hat am Dienstag zusätzliche Mittel für die Unterstützung syrischer Kriegsflüchtlinge vor Ort freigegeben.

1,5 Mio. Euro für Flüchtlingshilfe beschlossen  |  NOEN, APA

Insgesamt sollen knapp zwei Mio. Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds und dem Budget der Entwicklungshilfe-Agentur ADA fließen, wie Außenministerium und ADA  bestätigten. Neben Hilfe für syrische Flüchtlinge soll damit auch der irakische Wiederaufbau unterstützt werden.

Vom Ministerrat freigegeben wurden nach Angaben des Außenministeriums Auszahlungen von 1,7 Mio. Euro aus dem Auslandskatastrophenfonds: jeweils 500.000 Euro für die Betreuung syrischer Flüchtlinge in der Türkei sowie innerhalb Syriens durch das UNO-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR sowie weitere 500.000 Euro für die Flüchtlingshilfe im Libanon durch österreichische Hilfsorganisationen.

Dazu kommen noch 200.000 Euro zur Unterstützung der kurdischen Regionalregierung im Nordirak. Mit dem Geld werden 20 Minensuchgeräte sowie 100 Schutzanzüge angekauft, um die Wiederbesiedlung der vom "Islamischen Staat" zurückeroberten Gebiete zu erleichtern. Mit weiteren 250.000 Euro aus ihrem Budget will die ADA das UNO-Entwicklungsprogramm UNDP zur Wiederansiedlung im Irak unterstützen.