Erstellt am 17. Dezember 2015, 09:03

von Martin Gruber-Dorninger

Alko-Lenker flüchtete nach Verkehrsunfall. Im dichten Nebel auf der Klosterneuburger Höhenstraße kam ein alkoholisierter Pkw-Lenker Mittwochabend von der Fahrbahn ab und krachte gegen die Begrenzungsmauer der 3. Kehre.

 |  NOEN, Feuerwehr Klosterneuburg
Die Freiwillige Feuerwehr Klosterneuburg wurde zu einem Einsatz auf die Höhenstraße bestellt. Ein Pkw hatte sich in der berühmt-berüchtigten Kehre 3 eingebaut. Die Silberhelme fanden das verunfallte Fahrzeug auch an genanntem Ort vor, allerdings fehlte vom Lenker und den Insassen jede Spur. Das Auto war stark beschädigt und abgesperrt. Die Feuerwehr alarmierte die Polizei und begann mit der Bergung des Unfallautos.

Die Beamten der Klosterneuburger Polizei machten sich nun auf die Suche nach dem Unfallverursacher. Nach wenigen Minuten war die Suche beendet, der Lenker hatte versucht, sich gemeinsam mit seinen Insassen aus dem Staub zu machen. Laut einer Meldung der Feuerwehr dürfte der Fahrer alkoholisiert gewesen sein. Mit dabei waren auch die Insassen, die sich vermutlich beim Unfall leicht verletzt haben dürften.