Erstellt am 16. November 2015, 12:30

Alle Events in der Region Klosterneuburg auf einen Blick.

Am 20. November tritt ab 20 Uhr der Meister der Bluesgitarre, Hans Theessink, im Festsaal der Raiffeisenbank Klosterneuburg auf.  |  NOEN, Peter Palme

KLOSTERNEUBURG

Mittwoch, 18. November:

Kochen. Im Essl Museum wird von 17.30 Uhr bis 19 Uhr unter dem Motto „Quick cooking mit der HOLLEREI“ der Kochkurs zum Thema „Rund um Curry und Gewürze“ im Café Museum veranstaltet. Gezaubert werden vegetarische Menüs, lecker, gesund und schnell (innerhalb einer Stunde). Kostenbeitrag 25 Euro inkl. Speisen, Getränke und Leihschürze. Anmeldung unter info@hollerei.at erforderlich.

Gesundheitsvortrag. Im Rahmen der Minimed Vorlesungsreihe findet ab 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr) ein kostenloser Vortrag zum Thema „Frauengesundheit – Das Neueste aus der Forschung zum Thema Krebs und Genetik“ mit Christian Singer im Rathaus (großer Sitzungssaal) statt.

Workshop. Im Essl Museum wird von 18 bis 21 Uhr der Workshop „Unsichtbares in der Malerei“ für Jugendliche und Erwachsene geboten. Anmeldung unter 02243/37050150 unbedingt erforderlich!

Lesung. Ab 19 Uhr findet im Museum Essl die Leseperformance „Kafka Lektüren“ statt. Österreichische Autoren, Künstler und Wissenschaftler präsentieren, lesen, kommentieren jeweils eine selbstgewählte, kurze Passage aus Werken Franz Kafkas und sprechen über Kafkas Bedeutung für ihre eigene Arbeit. Anmeldung unter 02243/370 50150 unbedingt erforderlich!

Donnerstag, 19. November:

Kinderworkshop. Im Essl Museum wird ab 16 Uhr der Kinderworkshop „Ich seh, ich seh was du nicht siehst!“ mit Lucie Binder-Sabha angeboten. Anmeldung unter 02243/37050150 unbedingt erforderlich!

Ausstellung. Unter dem Titel „One Moment In Time“ stellt Helga Knirsch in der „Hall of Fame“, Hofkirchnergasse 12, ihre Werke bis 3. Dezember aus. Heute findet die Vernissage der Ausstellung ab 19 Uhr mit musikalischer Umrahmung und kleinem Buffet statt.

Workshop. Heute und am 20. November findet im Melarium, Wasserzeile 13, ein Workshop zum Thema „Honig, Propolis und Bienenwachs – Traditionelle Haus- und Heilmittel aus dem Bienenstock in der praktischen Anwendung“ mit der Heilpraktikerin Rosemarie Bort statt. Jeweils von 9 bis 19 Uhr kann über die medizinische und auch praktische Anwendung von Bienenprodukten im eigenen Heim gelernt werden. Mitzubringen sind: großes Badetuch, Handtuch, Waschlappen und Schreibzeug. Kosten pro Teilnehmer: 180 Euro (inklusive Bio-Vollwert-Mittagessen, Getränke und Bio-Pausenverpflegung an beiden Tagen). Info und Anmeldung unter office@apis-z.at.

Freitag, 20. November:

Messe. Auftakt zur dreitägigen Klosterneuburger Antik- und Kunstmesse in der Babenbergerhalle. Von 9 bis 18 Uhr kann man unter kostbaren Raritäten nach kunstvollen Schätzen suchen. Ein Muss für Kunst- und Antiquitätenliebhaber!

Jazzfestival. Zehn Jahre :jazzklosterneuburg sind Anlass genug, ein paar der größten Erfolge Revue passieren zu lassen und die Künstler erneut zum Festival zu bitten. Dieses Mal tritt Hans Theessink ab 20 Uhr im Festsaal der Raiffeisenbank, Rathausplatz 7.

Kabarett-Revue. Joe Harriet präsentiert ab 20 Uhr ihr Programm „Klassefrauen sind nicht leise“ im Kellertheater Wilheringerhof.

Musik. Ab 20.09 Uhr wird im Landgasthof Windischhütte zum Volksmusikstammtisch geladen. Zuhörer, Sänger und Mitspieler sind immer gern gesehen.

Samstag, 21. November:

Workshop. Heute und am 22. November gibt es nochmals die Möglichkeit, an dem Workshop im Melarium, Wasserzeile 13, zum Thema „Honig, Propolis und Bienenwachs – Traditionelle Haus- und Heilmittel aus dem Bienenstock in der praktischen Anwendung“ mit der Heilpraktikerin Rosemarie Bort teilzunehmen. Jeweils von 9 bis 19 Uhr kann über die medizinische und auch praktische Anwendung von Bienenprodukten im eigenen Heim gelernt werden. Mitzubringen sind: großes Badetuch, Handtuch, Waschlappen und Schreibzeug. Kosten pro Teilnehmer: 180 Euro (inklusive Bio-Vollwert-Mittagessen, Getränke und Bio-Pausenverpflegung an beiden Tagen). Info und Anmeldung unter office@apis-z.at.

Frühstück. Von 10 bis 13 Uhr lädt das Essl Museum zum Kunstfrühstücken „Johanna Kandl“ ein. In dieser Workshopreihe können Kunst und Kultur als elementare „Lebensmittel“ erfahren werden, die kreatives Miteinander und intensiven Gedankenaustausch fördern. Info und Anmeldung 02243/370 50150.

Offene Türen. Das Essl Museum lädt zum zweitägigen „Open House“ mit einem umfangreichen Programm von 10 bis 18 Uhr. Bücherflohmarkt (10 bis 18 Uhr), Führungen durch die Ausstellungen „Faszination Fotografie“ (10 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr) und „Konkrete Kunst“ (11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr), farbenfrohes Experimentieren beim offenen Atelier zum Thema „Die Straße der Malenden“ (13 bis 17 Uhr), „Fotostudio. Ich bin ich – wie seh‘ ich mich“ - Effekte, Verkleidungen und Inszenierungen (14 bis 17 Uhr), Kinderführung durch die Ausstellung von Johanna Kandl – „Auf Entdeckungsreise: Was brauchen wir zum Malen?“ (15 Uhr). Die Specials am heutigen Tag sind eine Führung ab 15 Uhr unter dem Titel „director’s cut“ mit Karlheinz Essl, ab 16 Uhr führen der Fotograf Heinz Cibulka, Johanna Kandl und der Terpentin-Pecher Bernhard Kaiser ein Ausstellungsgespräch unter dem Titel „Im Terpentinwald“ und ab 17 Uhr gibt es ein Konzert mit elektronischer Musik und E-Gitarre.

Kunst und Antiquitäten. Von 10 bis 18 Uhr gibt es wieder die Möglichkeit, die Kunst- und Antiquitätenmesse in der Babenbergerhalle zu besuchen.

Messe. Die Pfarre St. Martin lädt ab 18.30 Uhr zur Ehedankmesse recht herzlich ein.

Konzert. Die Evangelische Kirche in der Franz-Rumpler-Straße 14 lädt ab 19 Uhr zum Konzert der ARGE Komponisten Klosterneuburg.

Kabarett. Gerold Rudle präsentiert ab 20 Uhr sein Programm „Best of Soli“ im Kellertheater Wilheringerhof.

Sonntag, 22. November:

Festmesse. Zum „Tag der Kirchenmusik“ findet ab 11 Uhr in der Stiftskirche eine Festmesse statt, die vom Kirchenchor musikalisch gestaltet wird.

Kirche. In der Pfarre St. Leopold wird zum Christkönigssonntag für die Sanierung des Pfarrheims gesammelt und im Pfarrcafé fair gehandelte Produkte verkauft. Weiters werden ab 17 Uhr unter dem Titel „Mit den Augen meines Vaters“ Fotos von Klosterneuburg aus den Jahren 1938 bis 1950 gezeigt.

Offene Türen. Auch heute öffnet das Essl Museum von 10 bis 18 Uhr seine Pforten zum „Open House“ mit einem umfangreichen Programm. Bücherflohmarkt (10 bis 18 Uhr), Führungen durch die Ausstellungen „Faszination Fotografie“ (10 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr) und „Konkrete Kunst“ (11 Uhr, 13 Uhr, 15 Uhr und 17 Uhr), farbenfrohes Experimentieren beim offenen Atelier zum Thema „Die Straße der Malenden“ (13 bis 17 Uhr), „Fotostudio. Ich bin ich – wie seh‘ ich mich“ - Effekte, Verkleidungen und Inszenierungen (14 bis 17 Uhr), Kinderführung durch die Ausstellung von Johanna Kandl – „Auf Entdeckungsreise: Was brauchen wir zum Malen?“ (15 Uhr). Specials am heutigen Tag sind ab 16 Uhr eine Kuratorenführung mit Günther Oberhollenzer durch die Ausstellung „Faszination Fotografie“, ab 17 Uhr führen Andreas Hoffer und Sammlerin Agnes Essl ein Ausstellungsgespräch zu „Johanna Kandl“.

Messe. Ein letztes Mal kann heute von 10 bis 17 Uhr in der Babenbergerhalle nach kunstvollen Schätzen und Raritäten gesucht werden.

Montag, 23. November:

Frühstück. Von 10 bis 13 Uhr lädt das Essl Museum zum Kunstfrühstücken „Johanna Kandl“ ein. In dieser Workshopreihe können Kunst und Kultur als elementare „Lebensmittel“ erfahren werden, die kreatives Miteinander und intensiven Gedankenaustausch fördern! Info und Anmeldung unter 02243/37050150.

Vortrag. Die Volkshochschule Urania lädt ab 18.30 Uhr im Rahmen ihrer Vortragsreihe zur Beamer-Projektion „Permakultur für jeden Garten“ von Elisabeth Scheidl in den Festsaal des Rathauses (2. Stock) ein. Kosten: fünf Euro, Schüler und Studenten zahlen 3,50 Euro.

Dienstag, 24. November:

Messe. Ab 8 Uhr lädt die Pfarre St. Martin zur Geburtstagsmesse mit anschließendem gemeinsamen Frühstück ein.

Frühstück. Auch heute wieder von 10 bis 13 Uhr lädt das Essl Museum zum Kunstfrühstücken „Johanna Kandl“ ein. In dieser Workshopreihe erleben Sie Kunst und Kultur als elementare „Lebensmittel“, die kreatives Miteinander und intensiven Gedankenaustausch fördern! Info und Anmeldung unter 02243/37050150.

Mittwoch, 25. November:

Performance. In Zusammenarbeit mit der GAV Grazer Autorinnen und Autoren Versammlung sowie der Literaturgesellschaft Klosterneuburg veranstaltet das Essl Museum ab 19 Uhr unter dem Motto „Radio rosa 9 - Ein gewellter Tag wie jeder andere, 7. Juni 2015 „ eine Performance. Am 7. Juni 2015 haben Patricia Brooks, Michael Fischer, Caroline Profanter und Dieter Sperl an unterschiedlichen Orten Field Recording betrieben, Soundkollektionen erstellt sowie Texte produziert, die sich um den Themenkomplex Wellen, Radio drehen. Das gesammelte Material wurde zwei Wochen später gemeinsam gesichtet und zu mobilen Settings verarbeitet, die an diesem Abend ausgepackt und live aufgeführt werden. Radio Rosa ist ein Literatur-Performance-Projekt, das von der Autorin Patricia Brooks gegründet wurde. Das Ziel ist, verschiedene Formen des Erzählens zu präsentieren, so Brooks. In immer wechselnden Quartettkonstellationen entwickeln Autoren und Künstler einmal im Jahr eine neue Ausgabe von Radio rosa, die sich - je nach Projekt - zwischen Lesung, Konzert und Text-Sound-Performance im Spannungsfeld von Improvisation und Montage, Language Poetry, konkreter Poesie und fragmentarischer Prosa bewegt.

Vortrag. Monika Rapp-Pokorny hält im Albrechtsbergersaal der Pfarre St. Martin ab 19.30 Uhr den Vortrag „Einführung in das Lukas-Evangelium“.

KIERLING

Sonntag, 22. November:

Festmesse. Zum „Tag der Kirchenmusik“ lädt die Pfarre St. Peter und Paul ab 9 Uhr zum Hochamt recht herzlich ein.

KRITZENDORF

Sonntag, 22. November:

Festmesse. Die Pfarre St. Vitus lädt ab 8.30 Uhr zur Hl. Messe mit dem Vituschor recht herzlich ein.

MARIA GUGGING

Donnerstag, 19. November:

Konzert. Jeden 3. Donnerstag im Monat gibt es Live-Musik im „Waldhof“. Ab 19 Uhr spielen „Norberto Pronto und Alwin Schönberger“ Swing-Blues-Gipsy.

Freitag, 20. November:

Punsch. Die Pfarre Maria Gugging lädt ab 17 Uhr zum Punschstand in den Pfarrhof recht herzlich ein.

Samstag, 21. November:

Adventmarkt. Ab 15 Uhr lädt die Pfarre Maria Gugging zum Adventmarkt mit Punschstand in den Pfarrhof ein.

Sonntag, 22. November:

Kirche. Ab 9 Uhr lädt die Pfarre Maria Gugging zum Hochamt ein. Anschließend kann der Adventmarkt im Pfarrhof besucht werden.

Mittwoch, 25. November:

Ausstellung. Die galerie gugging lädt ab 19 Uhr zur Vernissage der Ausstellung „shaul knaz - entwurf für einen traum“. Shaul Knaz wurde 1939 im Kibbutz Gan Shmuel in Israel geboren und lebt und arbeitet dort als Künstler und Autor. Die galerie gugging zeigt erstmals Werke des Autodidakten in Österreich, welcher bis jetzt vornehmlich in Israel ausgestellt wurde. Es werden 39 Werke gezeigt, welche in den letzten 15 Jahren entstanden sind. Die Ausstellung ist bis 18. Februar zu besichtigen.

SCHEIBLINGSTEIN

Samstag, 21. November

Kathreintanz. Ortsvorsteherin Waltraud Balaska und Gemeinderätin Ursula Kohut laden ab 19 Uhr zum Kathreintanz ins Landgasthaus Scheiblingstein. Die Veranstaltung steht unter dem Ehrenschutz von Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager. Eintritt pro Person beträgt 10 Euro. Der Reinerlös fließt einer in Not geratenen Weidlinger Familie zu. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Karten- und Tischreservierungen ausschließlich im Landgasthaus Scheiblingstein, unter info@ landgasthaus-scheiblingstein.at oder 01/4403192.

WEIDLING

Donnerstag, 19. November:

Vortrag. Die Volkshochschule Urania lädt im Rahmen ihrer Vortragsreihe ab 18.30 Uhr zur Beamer-Projektion „Schönheiten und Besonderheiten der britischen Inseln“ mit Brigitte und Carl-Heinz Langer ins Ortszentrum Weidling, Schredtgasse 1. Der Vortrag kostet fünf Euro, Schüler und Studenten zahlen 3,50 Euro.

Samstag, 21. November:

Jazz and Blues. Der Bildungs- und Geselligkeitsverein Weidling lädt am 21. November um 19 Uhr ins Weidlinger Ortszentrum zur Veranstaltung „Oh, Lady be good! - Jazz and Blues“. Gedanken in Ton und Bild über die unverzichtbare Rolle der Frau in Jazz und Blues präsentiert und mit einigen eigenwilligen Bemerkungen versehen von Norbert Zeder.