Erstellt am 09. März 2016, 05:04

von Victoria Heindl

Alles im grünen Bereich. Nach vielen Diskussionen soll noch in diesem Frühjahr mit der Bepflanzung entlang der Hauptstraße begonnen werden. Währenddessen gehen Bauarbeiten bis Mai weiter.

Während die Bauarbeiten auf der anderen Gleisseite nun erst starten, wurden die Überreste des letzten Jahres nun endlich beseitigt. Bereits im April soll mit der Bepflanzung entlang der Hauptstraße begonnen werden.  |  NOEN, Heindl

Noch vor einem Monat sorgten die Überreste der Baustelle gegenüber des Feuerwehrhauses für Aufregung in Höflein. Damals gab Christoph Seif, Pressesprecher der ÖBB, an, dass diese erst im Sommer verschwinden werden. Denn dann werden die Bauarbeiten beim nächsten Abschnitt abgeschlossen sein. Doch nun ist die Baustelle weg. Und auch die Wiederbepflanzung entlang der Hauptstraße in Höflein soll dieses Frühjahr noch erledigt werden.

„Was wir monatelang mit Telefonaten und per Mail versucht haben, war dann einen Tag später erledigt“, freut sich Höfleins Ortsvorsteher Manfred Hoffelner über den nun schnellen Fortschritt in Sachen Lärmschutzwand. Nach einem Gespräch zwischen ihm, der Kritzendorfer Ortsvorsteherin Ingrid Pollauf, Referatsleiter Bernhard Klammer und der ÖBB ging alles über Nacht. Die Baustellenüberreste wurden weggeräumt und ein Konzept für die Wiederbepflanzung entlang der Höfleiner Hauptstraße wurde Hoffelner und Klammer Anfang dieser Woche vorgestellt.

„Die Bepflanzung soll einfach grün sein und schnell sehr wachsen.“ Manfred Hoffelner Ortsvorsteher

Für Hoffelner ist dabei vor allem eines wichtig: Sie soll grün sein und sehr schnell wachsen. Mit aufgeschüttetem Humus und heimischen Pflanzen soll die Wand bald wieder verdeckt sein. Dieses von einem Landschaftsplaner erstellte Konzept wird Ende März im Verkehrsausschuss behandelt. Wenn dieser zustimmt, kann die ÖBB bereits im April damit beginnen, die Lärmschutzwand zu begrünen.

Bis zum 1. Mai wird weiter gebaut

Aber auch neue Lärmschutzwände werden bis zum 1. Mai in Höflein und Kritzendorf errichtet. Für Höflein bedeutet das, dass dann die Strecke bis zum Bahnhof geschlossen ist. Für den restlichen Ort kann eine Lärmschutzwand nicht in den nächsten zwei Jahren folgen, da die Genehmigungen von Gleissperren so lange dauern.

Bauarbeiten in Höflein und Kritzendorf

  • Bauarbeiten von 19. März bis 1. Mai 2016

  • Die Vorarbeiten und die Baustelleneinrichtung beginnen bereits ab 7. März.

  • Von 23. bis 30. März finden rund um die Uhr teilweise lärmintensive Rammarbeiten statt.

  • eventuelle Sperren der Eisenbahnkreuzungen: Badgasse und Silberseestraße in Kritzendorf sowie Wochenendgasse und Brückenstraße in Höflein

  • Schienenersatzverkehr zwischen Kritzendorf und Tulln von 19. bis 29. März und an den Wochenenden von 2. 4. bis 1.5