Erstellt am 07. Juni 2016, 10:07

BH-Außenstelle ist fix. Wunschkonzert? / Während Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager Details über die neueBH-Außenstelle verrät, zieht der Bezirkshauptmann die Bremse: „Fix ist nur, dass sie kommt.“ KLOSTERNEUBURG / Laut Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager

Ob das alte BH-Gebäude auch die Herberge der neuen BH-Außenstelle wird, steht noch nicht fest. Fix ist nur, dass Klosterneuburg eine BH-Außenstelle bekommt.  |  NOEN, Hornstein

Laut Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager gäbe es eine klare Aussage vom Land NÖ. Demnach sollen 18 Mitarbeiter in der neuen BH-Außenstelle Klosterneuburg einen Arbeitsplatz finden. Die große Außenstelle soll Anlaufstelle für alle Verwaltungswege der Klosterneuburger bieten. Ausweise aller Art, das Ausstellen eines Jagdscheins oder auch Wohnbauförderungsangelegenheiten sollen direkt in der Stadt zu erledigen sein.

Ob es ein eigenes Kennzeichen für die Klosterneuburger geben wird, ist nicht entschieden. Dies sei aber noch nicht vom Tisch. „Ich kann damit leben, auch wenn‘s nicht schmeckt“, so der Bürgermeister. Stefan Schmuckenschlager.

Die Bezirkshauptmannschaft Wien Umgebung ist da mit ausführlichen Informationen schon vorsichtiger. Bezirkshauptmann Andreas Strobl. „Dass es eine BH-Außenstelle geben wird, ist fix. Der Rest ist alles noch Konzept“, so der oberste Verwalter des Noch-Bezirks Wien Umgebung. „Es sei ja derzeit noch nicht einmal klar, ob die Stadtgemeinde das alte BH-Gebäude erwerben wird.

Mehr drüber lesen Sie in der aktuellen NÖN-Prinbtausgabe.