Erstellt am 28. September 2015, 11:24

von Martin Gruber-Dorninger

Blutmond über Klosterneuburg. Wenn ein astronomisches Ereignis stattfindet, dann zögert der Klosterneuburger Hans Ludwig keinen Augenblick und bringt seine Kamera in Stellung.

 |  NOEN, Hans Ludwig
Dieses Mal fand die Mondfinsternis in der Nscht von Sonntag auf Montag statt. „Das konnte in Kierling bei klarem Himmel bis  etwa  4.40 Uhr  sehr gut beobachtet werden“, erklärt Ludwig.  Knapp vor der größten Verfinsterung, um etwa 4.47 Uhr, schob sich eine Wolkenbank vor den schon untergehenden Mond. Hans Ludwig hat das Ereignis in mehreren Bildern festgehalten.