Erstellt am 26. November 2015, 05:53

von Victoria Heindl

Das Schönsteist die Vorfreude. Die vier Wochen vor Weihnachten sind nicht nur für Kinder eine ganz besondere Zeit. Klosterneuburg stimmt sich auf das Fest ein.

An 24 Betrieben quer durch Klosterneuburg sind nun die Zahlen zu finden. Am entsprechenden Tag wartet eine kleine Überraschung auf die Kunden in diesem Geschäft.  |  NOEN, zVg

Tannenbäume werden aufgestellt und geschmückt. Die Stadt erstrahlt in einem Lichtermeer, und in vielen Geschäften hört man leise Weihnachtslieder: Weihnachten steht vor der Tür. Damit diese Zeit in Klosterneuburg wieder etwas ganz Besonderes wird, haben sich die Stadtgemeinde und der Verein „Klosterneuburger Wirtschaft“ einiges überlegt.

Quer durch Klosterneuburg werden ab 1. Dezember Ziffern an Betrieben leuchten. Vom Niedermarkt über den Stadtplatz hinauf zum Stifts- und Rathausplatz bis hin zur Weidlinger Straße, Leopoldstraße, der Wilhelm-Lebsaft-Gasse und der Wiener Straße bietet der Geschäfts-Adventkalender jeden Tag eine besondere Überraschung für die Kunden. Denn an jenem Tag, dessen Kästchennummer die jeweilige Firma darstellt, erwartet die Kunden in diesem Geschäft ein ganz besonders exklusives Rabatt-Angebot oder ein kleines Geschenk. Also sollten die Klosterneuburger die Augen offenhalten, um keine Zahl zu verpassen.

Aber nicht nur die Klosterneuburger Wirtschaftstreibenden sind schon mit den letzten Vorbereitungen für die Adventzeit beschäftigt. Auch zahlreiche Adventmärkte und Konzerte wollen wieder auf das Fest der Feste einstimmen.

St. Martin und Stift starten die Adventzeit

Traditionell wird die Vorweihnachtszeit von der Pfarre St. Martin und dem Stift Klosterneuburg eingeläutet. Am ersten Adventwochenende laden beide zu ihren Adventmärkten in der Pfarre St. Martin beziehungsweise in den Binderstadl ein. Neben Kunsthandwerk soll aber auch nicht die Musik an diesem Wochenende zu kurz kommen.

Am Sonntag, 29. November, zeigen ab 11 Uhr die „Jungen Meister aus Niederösterreich“ ihr Können bei einer Matineé im Augustinussaal des Stifts Klosterneuburg.

Im Stift Klosterneuburg endet dieses erste Adventwochenende auch musikalisch. Um 17.30 Uhr findet das Turmblasen statt. Im Anschluss daran wird unter dem Motto „Fasslblasen“ adventliche Musik beim Tausendeimerfass im Binderstadl geboten.