Erstellt am 18. Juni 2016, 08:35

Der schlaueste Fuchs von ganz Österreich. Pangea Wettbewerb / Beim Landes- und Bundesfinale des Mathematik- Wettbewerbs holte Schüler Clemens Fuchs den Sieg nach Kritzendorf. KRITZENDORF / Nach den jüngsten musikalischen Erfolgen konnte Klosterneuburg nun mit viel Köpfchen punkten: Ein Volksschüler

Muhammed Temizsoy (l.) überreichte den Preis an Pangea-Landes- und Bundessieger Clemens Fuchs. Lehrerin Daniela Königshofer und die stolzen Eltern Evelyn und Adi Fuchs gratulierten dem erfolgreichen Nachwuchs- Mathematiker.  |  NOEN, zVg

Nach den jüngsten musikalischen Erfolgen konnte Klosterneuburg nun mit viel Köpfchen punkten: Ein Volksschüler aus Kritzendorf holte sich im Finale des Pangea Mathematik Wettbewerbs den Sieg.

Der Kritzendorfer Schüler Clemens Fuchs kehrte als Erstplatzierter der Landes- und Bundeswertung vom Pangea Mathematik Wettbewerb zurück. Der junge Vif-Zack besucht die vierte Klasse der Volksschule Kritzendorf. Er erreichte mit 84,8 Prozent das österreichweit beste Ergebnis. Zwei weitere Schüler der VS Kritzendorf durften sich in der Landeswertung über 9. Plätze freuen.

Österreichweit das beste Ergebnis

Die Nachwuchsmathematiker wurden nun in ihrer Volksschule geehrt. Clemens Fuchs erhielt die offizielle Pangea-Siegerurkunde, ein T-Shirt und den Geldpreis. „Ganz großer Dank gilt der Lehrerin Daniela Königshofer, die sich für diesen Erfolg eingesetzt hat“, freut sich Direktorin Ursula Mürwald.

Die Volksschule besteht seit mehr als 115 Jahren. Zahlreiche sportliche, kreative und soziale Projekte bereichern den Schulalltag.

Im Jahr 2014 wurde das Gartenprojekt „Miteinander-Füreinander – der Schulgarten als Kommunikationszentrum“ mit dem „Leopold“, einer Auszeichnung für einzigartige Persönlichkeiten und Projekte aus Niederösterreich, belohnt.

Beim Pangea Wettbewerb müssen die Teilnehmer zunächst in einer Vorrunde 15 bis 20 Aufgaben lösen. Dazu haben sie 45 Minuten Zeit, die Themeninhalte werden aus den Vorjahresthemen der Schulmathematik, Knobel- und Logikaufgaben zusammengestellt. Aus der Vorrunde erreichen die ersten 100 Schüler je Klassenstufe die Finalrunde. Dort stehen nochmals zehn herausfordernde Multiple-Choice-Aufgaben zum Lösen bereit.

 

Stadtgemeinde