Erstellt am 14. Januar 2016, 05:48

von Victoria Heindl

Eine Fahrt, die teuer werden kann. Der neu asphaltierte Treppelweg in Kritzendorf darf nicht befahren werden. Einzige Ausnahme: eine Bewilligung der viadonau.

 |  NOEN, zVg

Der Treppelweg im Strombad wurde vor Weihnachten asphaltiert. Eigentlich ist dort nun der perfekte Untergrund zum Autofahren. Aber das kann teuer werden. Nur mit einer Bewilligung der „viadonau“ ist das Befahren – auch für Anrainer – erlaubt.

„Anrainer, die keine andere Zufahrt zu ihrem Grundstück haben, können bei der viadonau um eine Bewilligung ansuchen“, erklärt Eva Michlits, Pressesprecherin der viadonau. Allerdings kostet eine Bewilligung, die ein Jahr lang gültig ist, für Privatpersonen – anders als bei behördlichen Fahrzeugen, Behinderten oder Fischern – etwas. Die Kosten seien abhängig von der Fahrstrecke und können somit nicht pauschal weitergegeben werden, so Michlits weiter.

Allerdings könnte sich eine solche Bewilligung auszahlen, denn die viadonau wird nun verstärkt den Treppelweg kontrollieren. www.viadonau.org