Klosterneuburg

Erstellt am 09. Februar 2018, 05:47

von Claudia Wagner

Anmeldungsstart in den Schulen: 4.Klasse – und jetzt? . Nach den Semesterferien können Eltern ihre Kinder im Gymnasium und den Neuen Mittelschulen einschreiben. VS-Direktorin Graser: „Muss in sein Kind hineinhorchen.“

Was kommt nach der Volksschule? Eltern und Kinder stehen vor einer schweren Entscheidung. Nach den Ferien ist Anmeldungsstart.  |  NOEN, shutterstock/Diego Cervo

Und wieder ist ein Semester um. Nach dem ersten Halbjahr stehen die Viertklässler und ihre Eltern vor die Wahl: Wohin führt die weitere Bildungs-Laufbahn? Denn – auch wenn der nächste September noch Welten entfernt scheint – die Anmeldefristen in den Klosterneuburger Schulen starten bereits jetzt.

Nach den Ferien können Eltern ihre Sprösslinge im Gymnasium, der Hermann-NMS oder der Langstöger-NMS einschreiben. Welche Schule ist die richtige für mein Kind?

Entscheidungshilfe von der Volksschule

Die Antwort auf diese Frage ist keine einfache. „Am besten in sein Kind hineinhorchen und schauen, in welche Richtung es tendiert“, rät Sylvia Graser, Direktorin der Volksschule Anton Bruckner Gasse. In KEL-Gesprächen (Kind, Eltern, Lehrer) besprechen die Klassenvorstände die Schulwahl mit den Viertklässlern und Erziehungsberechtigten und geben so wichtigen Input von pädagogischer Seite. „Das Ziel muss sein, dass man sein Kind dort hingibt, wo es sich wohlfühlt“, so Graser weiter.

Bei der Entscheidung sollen Eltern – „die wahren Experten für die eigenen Kinder“ – auf zwei Aspekte hören: das eigene Bauchgefühl und die Vorlieben der Sprösslinge. Und nicht auf Druck von außen. „Es geht darum, zu entscheiden, wo das Kind am besten aufgehoben ist“, schließt die Direktorin ab.