Erstellt am 15. Dezember 2015, 02:43

Klosterneuburger Kultur am Gabentisch. Anregungen von Kulturamt und Stadtmuseum für Klosterneuburgs Christkinder.

Vorfreude schenken - mit Gutscheinen der operklosterneuburg. Im Kaiserhof des Stiftes stehen 2016 zwei populäre Einakter auf dem Programm.  |  NOEN, Foto: Stadtgemeinde Klosterneuburg/Zibuschka
Kulturamt und Stadtmuseum verhelfen zu wertvollen Gaben unter dem Weihnachtsbaum – Gutscheine für die operklosterneuburg stimmen auf „Cavalleria Rusticana“ und „Bajazzo“ im Sommer ein, die Buchaktionen des Museums zaubern fundiertes Geschichtswissen in die Regale.

„Cavalleria Rusticana“ von Pietro Mascagni und „Bajazzo“ von Ruggero Leoncavallo, zwei der bekanntesten Einakter der Opernliteratur, stehen auf dem Programm der operklosterneuburg 2016 im prachtvollen Ambiente des Kaiserhofes des Stiftes Klosterneuburg. Gutscheine können ab sofort im Kulturamt erworben werden. Premiere am 9. Juli, Aufführungen: 12. (Rotary Vorstellung), 14., 16., 20., 22., 27., 29., 31. Juli sowie 3. und 5. August, Beginn 20 Uhr. „Bajazzo für Kinder“: 24. Juli. Info: kulturamt@klosterneuburg.at, 02243 / 444 – 424, www.operklosterneuburg.at.

Literatur zur Stadtgeschichte

Die drei Bände der Publikationsreihe „Klosterneuburg - Geschichte und Kultur“ sowie weitere Publikationen werden auch heuer wieder im Rahmen der Buchaktion des Stadtmuseums zu vergünstigten Preisen angeboten:
- Band 1 „Die Stadt“ & Band 3 „50 Jahre wieder selbstständig“: 30 statt 40 Euro
- Band 2 „Die Katastralgemeinden“: 23 statt 30 Euro
- Paket zur Stadtgeschichte: Drei Bücher – die beiden Kataloge zur Dauerausstellung „Es war einmal ...“ sowie Erich Wonkas Atlas zur Stadtgeschichte (Sonderband 7 der Publikationsreihe „Klosterneuburg – Geschichte und Kultur“) – 25 statt 30 Euro
- „Bilder erzählen“: Bildband von Wolfgang Gonaus („Pictures tell stories“): 18 statt 22,90 Euro
- Acht Kataloge über Klosterneuburger Künstler (L. K. Strauch, K. Ammann, A. Beran Polly, J. F. Benesch, A. Walla, R. Wosak, K. Feiertag und A. Bodenstein): 40 statt 51 Euro.
Erhältlich im Stadtmuseum sowie im Stadtarchiv (Rathaus, Zimmer 106) gegen Voranmeldung, ( 02243/444-286 beziehungsweise 307.