Erstellt am 08. Juni 2016, 05:00

von Markus Nurschinger

Nur mehr ein Sieg fehlt. Markus Nurschinger über die Titelchancen der Sixers.

 |  NOEN

Bereits am kommenden Sonntag können die Klosterneuburger Sixers in der Basketball Landesliga den Titel endgültig fixieren. Doch nach dem ersten Finalspiel sah es noch nicht danach aus, als würden die Babenberger in der heurigen Saison den Titel holen. Denn die jungen Traiskirchner überraschten die Sixers und holten sich im Happyland den Sieg im ersten Spiel. In einem Overtime-Krimi konnten sich die Rabl-Spieler aber in Traiskirchen ganz knapp den Sieg holen und in der Serie ausgleichen.

Im zweiten Heimspiel am vergangenen Sonntag brachte auch erst das Schlussviertel die Wende zugunsten der Sixers. Dort besannen sie sich auf ihre Stärken und nahmen den Traiskirchnern mit starker Defensive Ball um Ball ab. Einzig an der Freiwurfschwäche gilt es bei den Klosterneuburgern noch zu arbeiten. Denn 14 Treffer aus insgesamt 31 Versuchen sind halt nicht das Gelbe vom Ei. Natürlich, es lange dennoch zum Sieg, den hätten die Sixers aber auch leichter haben können.

Am Sonntag kommt es nun in Traiskirchen zum vierten Finalspiel. Zwar würden sich die Klosterneuburger den Titel natürlich lieber vor heimischem Publikum holen, aber besser ihn jetzt gewinnen, als in einem möglichen fünften Spiel noch einem zittern zu müssen und zu verlieren.