Erstellt am 29. Juni 2016, 05:00

von Markus Nurschinger

Aufstieg im nächsten Jahr?. Markus Nurschinger über das starke Damentennis in Klosterneuburg.

Es war ein einziger Punkt, der den Klosterneuburger Tennisdamen für den Titelgewinn in der Landesliga A gefehlt hat. Knapp, aber doch kürte sich Mautern zum Meister. Doch genau das wollen die KTV-Ladies in der kommenden Saison auch schaffen.

Und die Chancen, dieses große Ziel zu erreichen, stehen nicht schlecht. Denn die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Lisa Reichmann sind heuer zu einem echten Kollektiv zusammengewachsen. Neuerwerbungen wie Sabina Machalova - immerhin aktuelle tschechische U18-Meisterin -, Tereza Kolarova oder Natalie Slezakova bereichern das Team, das sonst hauptsächlich aus jungen Österreicherinnen besteht.

„Es wäre schon ein großes Ziel, in der kommenden Saison den Aufstieg zu schaffen“, gibt auch Teammanager Friedrich Pessicka sein Wunschziel für die kommende Saison vor. Im Falle eines Titelgewinns in der Landesliga würde auf die Tennisdamen dann zwar noch ein Play-off Turnier um den Aufstieg in die 2. Bundesliga warten, mit den aktuell gezeigten Leistungen wären die Klosterneuburgerinnen dort aber durchaus zu favorisieren.

Die Klosterneuburger Tennisfans können sich in der kommenden Saison auf alle Fälle auf eine starke KTV-Damenmannschaft freuen.